Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Berichterstattung & Publikationen

Dieser Abschnitt behandelt die CSR-Berichterstattung sowie die Dokumentation strategischer Nachhaltigkeitsthemen. Hier haben wir uns angesehen, inwieweit diese Bereiche aktuellen digitalen Standards entsprechen und in welcher Form das Reporting erfolgt.

 

CSR-Berichterstattung

Die Digitalisierung der Berichterstattung geht nur langsam voran. Zwar findet man bei immerhin 78 % der untersuchten Konzerne einen Nachhaltigkeitsbericht auf der Website, allerdings häufig noch als PDF. Gerade einmal 28 % bieten den CSR-Bericht mobiloptimiert und im zeitgemäßen HTML-Format an. Einen Verweis auf den Geschäftsbericht liefern 46 %.

 

Stand der Digitalisierung beim Reporting

 

Eine visuelle Darstellung der Wesentlichkeitsmatrix, die zu den Grundlagen des CSR-Managements gehört, ist bei 40 % der untersuchten Unternehmen verfügbar. Ebenso viele veröffentlichen ein eigenes Nachhaltigkeitsmagazin oder einen Blog als Ergänzung zum Reporting bzw. als weiteren Kanal für die digitale CSR-Kommunikation.

 

Good Practices Berichterstattung

 

Dokumentation und Stellenwert von CSR-Themen

Der hohe Stellenwert von CSR-Themen in der Kommunikation wird auch dadurch deutlich, dass bereits 72 % der untersuchten Unternehmen entsprechende Inhalte auf der Startseite der Corporate Website platzieren. Das zeigt, wie stark die Nachhaltigkeitskommunikation inzwischen sämtliche Fachbereiche betrifft und somit ein zentrales Thema in der digitalen Kommunikation geworden ist.

Eigene CSR-News bieten bisher 54 % der Konzerne an. Wer diese noch nicht entsprechend veröffentlicht, kann zunächst mit einem Themenfilter im News-Bereich dazu beitragen, diese Inhalte besser auffindbar zu machen. Langfristig ist ein separater CSR-Newsfeed sinnvoll, um der hohen Nachfrage der Website-Besucher:innen nach diesen Themen gerecht zu werden. Ein CSR-Newsletter ist bisher nur bei 8 % abonnierbar. Auch damit können Unternehmen für mehr Relevanz und Reichweite ihrer CSR-Inhalte sorgen.

Direkte Ansprechpartner sind im Vergleich zu anderen Fachabteilungen unterrepräsentiert: Lediglich 28 % geben direkte Kontaktmöglichkeiten zu CSR-Verantwortlichen an.

 

Platzierung von CSR-relevanten Inhalten

0%

CSR-Themen auf der Startseite

0%

CSR-News

0%

CSR-Ansprechpartner

0%

CSR-Newsletter

CSR-News haben im Vorjahresvergleich zugelegt: Während im letzten Jahr rund 38 % auf separate Nachhaltigkeits-News veröffentlichten, sind es heute bereits 54 %. Direkte CSR-Ansprechpartner sind weiterhin nur bei wenigen Unternehmen angegeben.

 

Interaktion und Formate

Interaktive Elemente sind im CSR-Bereich von Websites bisher noch bei den wenigsten Unternehmen vorhanden. Wenn überhaupt, dann ist Interaktion meist nur über Kennzahlen-Tools möglich, die bei 20 % der untersuchten Unternehmen zum Einsatz kommen. Videos, Quizformate oder andere spielerische Elemente kommen in der Nachhaltigkeitskommunikation bislang noch seltener vor.

 

Good Practices Interaktion und Formate

 

Eine der wohl derzeit bekanntesten Kampagnen zum Thema Nachhaltigkeit: Bosch vermittelt im Video auf unterhaltsame Weise, warum das Unternehmen und seine Produkte konsequent für Nachhaltigkeit stehen.

 

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about CSR

Interview: So sorgt Merck für eine zeitgemäße digitale CSR-Kommunikation

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Newsletter in der Unternehmenskommunikation

Warum der Newsletter mehr Aufmerksamkeit verdient und wie er sowohl in der externen als auch in der internen digitalen Kommunikation sinnvoll eingesetzt werden kann.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Frauen in Führungspositionen

Unternehmen handeln beim Thema Frauenquote nicht nur zögerlich, sie kommunizieren auch zu wenig darüber – sowohl im Storytelling als auch bei der Veröffentlichung von Kennzahlen.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Kommunikationstrends 2021

Wie entwickelt sich die Unternehmenskommunikation und welche Trends wurden im Zuge der Krise vorangetrieben oder angestoßen?