Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Technik & Service

Wie setzt das Unternehmen welche technischen Komponenten ein und welchen Service bietet es den Website-Besuchern?

Mit CSR-Berichterstattung haben Unternehmen die Chance, ihr ethisches Bewusstsein auszudrücken und zu dokumentieren.  Aber eine PDF-Datei auf der Website zu veröffentlichen, macht aus einem Printartikel noch lange keinen Onlinebericht! Es wird nicht geblättert, sondern gezoomt, gewischt, geteilt und vor allem über Suchmaschinen gefunden. Digitale Berichterstattung von Nachhaltigkeit ist das Maß der Dinge, denn sie bietet:

  • massive Kosteneinsparungen bei Erstellung und Druck,
  • Wegfall von Porto und Verpackung,
  • zu jeder Zeit und von jedem Ort den mobilen Zugriff von allen Endgeräten,
  • Interaktivität und mehr Weiterverbreitungsmöglichkeiten der Inhalte.


Dass aber gerade einmal zehn Unternehmen ihren Nachhaltigkeitsbericht in HTML darstellen, ist eindeutig zu wenig des Guten. Gegenüber den Vorjahren ist dieser Wert sogar gesunken.

Wird der Nachhaltigkeitsbericht in HTML dargestellt?

INFO-CHART

  • 7_html

Die Macht der Bilder

Anschauliches Bildmaterial im CSR-Bereich der Corporate Website sollte in seiner Wirkung nicht unterschätzt werden. Während am unteren Ende einer Qualitätsskala anspruchs- und belanglose Stockfotos blühender Landschaften stehen und aufwändige und hochwertige Portraitaufnahmen das obere Ende markieren, vermitteln vor allem authentische Fotos einen bleibenden Eindruck: Wenn Unternehmen ihre CSR-Arbeit illustrieren, sollten die Bilder einen Bezug zu Projekten haben, die sie vorstellen. Etwa die Hälfte aller Unternehmen setzt entsprechend Bilder zu geförderten Projekten oder Personen ein. Hier sollten Unternehmen mehr investieren, um ihr Engagement vorzustellen.

Best Practice

  • Bilder_Bayer

    Anschaulich: Bayer zeigt im CSR-Bereich zahlreiche hochwertige Fotos von Projekten und Personen.

Reine Textwüsten sind erschlagend; Bewegtbilder wie Videos sind anschaulich und schnell aufnehmbar. Bedauerlich für interessierte Websitebesucher ist, dass lediglich ein Drittel der von uns untersuchten CSR-Websites Videos zur Verfügung stellt!

Best Practice

  • Videos_Siemens

    Siemens stellt vollflächige, untertitelte und informative Videos auf der CSR-Website bereit.

Kein Fachchinesisch
Die große thematische Bandbreite im CSR-Bereich bringt zahlreiche Fachbegriffe und schwer zu erklärende Sachverhalte mit sich. Ernst gemeinte CSR-Kommunikation sollte sich an alle Website-Besucher wenden und nutzerfreundliche Angebote liefern. Ein Service ist, jedem User das Verständnis zu erleichtern und etwa Glossare zur Verfügung zu stellen. Denn nicht jeder weiß, was sich hinter GRI-Richtlinie, Supply Chain Management oder Sustainable Development Goals verbirgt.

Gibt es ein Glossar?

INFO-CHART

  • 8_glossar

Best Practice

  • Glossar_Allianz

    Definitionen von A bis Z: Die Allianz erläutert zahlreiche Fachbegriffe und hilft zu einem besseren Verständnis.

Fazit

Corporate Social Responsibility ist mehr als Imagepflege oder Reputationsmanagement. Als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie gibt sie Auskunft über die Verantwortungsdimensionen eines Unternehmens. Der CSR Benchmark 2018 zeigt, dass viele Unternehmen an der Oberfläche bleiben und auf ihren CSR-Websites kaum tiefergehende Informationen liefern. In der Summe gibt es nur vereinzelt Angaben zu konkreten geförderten Projekte, wenig Erklärungen größerer Zusammenhänge und kaum Aussagen zu Stakeholdern.

Vielfach scheuen Unternehmen den Dialog mit der Öffentlichkeit und nutzen auf CSR-Websites kaum die Möglichkeit, mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu treten. Spezielle CSR-Blogs sind Mangelware und vielfach herrscht Langeweile, wenn es um Bildmaterial geht. Dafür dominieren Textwüsten, die zudem oft auf PDF-Nachhaltigkeitsberichte oder andere Bereiche der Corporate Websites verlinken.

Nach der Analyse haben wir den Eindruck gewonnen, dass der CSR-Bereich oftmals ein Pflichtprogramm ist, dem keine Strategie zu Grunde gelegt wird. Auch das Storytelling ist im CSR-Bereich nicht angekommen. Viele Websites wirken so langweilig, wie die Nebenwirkungen auf einem Beipackzettel. Es gibt nach wie vor viel zu tun.

Ihr persönlicher CSR Benchmark

Neben den hier beschriebenen Aspekten und Kriterien gibt es noch zahlreiche weitere, die einen digitalen CSR-Auftritt auszeichnen. Sie möchten wissen, wie Ihre digitale CSR-Kommunikation von Experten bewertet wird und an welchen Stellen Optimierungspotential besteht? Gerne erstellt NetFederation eine individuelle Analyse Ihrer CSR-Website inklusive Handlungsempfehlungen für Sie. Kontaktieren Sie uns gerne!

 

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about CSR

„CSR-Kommunikation wird in Bezug auf Inhalte und Plattformen immer vielschichtiger“ – Nicole Pohl von der KHS über Nachhaltigkeit, Berichterstattung & Zielgruppenansprache.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

NetFed CSR-Studie

Welche Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche haben Bürger an die Kommunikation von Unternehmen? Wir haben nachgefragt.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Proaktive Berichterstattung

NetFed entwickelt den Nachhaltigkeitsbericht für KHS weiter und unterstützt bei übergeordneter Content-Strategie

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Zusammen - Wirken - Weltweit

Für die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat NetFed den Integrierten Bericht erstmals in digitaler Form erstellt

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.